Büro der Caritas in St. Petersburg durchsucht
Zusammenführung der Caritasverbände im Norden

09.03.2016

Caritasverbände im Norden sollen zusammengelegt werden Unter ein gemeinsames Dach

Die vier selbstständigen Caritasverbände im Erzbistum Hamburg sollen laut einem Zeitungsbericht zusammengelegt werden. Mecklenburg, Schleswig-Holstein, Hamburg und Lübeck sollen im Diözesancaritasverband aufgehen.

Das berichtet die Hamburger "Neue Kirchenzeitung". Der Prozess werde mindestens zwei Jahre dauern. Eine Vorentscheidung über die Zukunft der Caritasverbände sei nach einem Konsultationsgespräch Anfang Februar gefallen, sagte der Diözesancaritasdirektor Stephan Dreyer. Der große Verband solle besser gegen finanzielle Krisen wie die Insolvenz der Caritas-GmbH in Hamburg vor zwei Jahren schützen, sagte Dreyer.

Struktur des neuen Großverbandes noch unklar

Wie die Struktur des neuen Großverbandes aussehen soll, sei nicht klar, erklärte Dreyer weiter. Er könne sich aber vorstellen, dass regionale Einheiten unter der Diözesanebene gegründet werden: "Das könnten in Schleswig-Holstein Lübeck, Kiel und Flensburg sein. Welche Lösung wir für Hamburg finden, ist noch offen."

Stellenstreichungen nicht bekannt

Über eventuelle Stellenstreichungen wurde noch nichts bekannt. Dreyer wolle sich mit den Verantwortlichen auch die Einrichtungen der vier Teilverbände ansehen, "die Risiken bergen oder einen hohen Zuschussbedarf" hätten. "Wir müssen wissen, wo wir stehen und daraus ein zukunftsfähiges Konzept entwickeln", sagte er. Für die Caritas arbeiten im Erzbistum Hamburg rund 1.500 Beschäftigte. Im Diözesanverband aufgehen könnte im April bereits die Lübecker Caritas, dann stimmt die Vertreterversammlung über den Beitritt zum Dachverband ab.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Donnerstag, 20.07.2017

Video, Donnerstag, 20.07.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

12:00 - 18:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.07.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Druck oder Diplomatie: Bundesregierung will auf Verhaftungen in der Türkei reagieren
  • Gute Betreuung? Offene Ganztagsschulen im Check
  • Royale Gartenparty in Berlin: Caritas bei William und Kate
10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Der Kölner Dom im Unwetter
  • Keine Nachfrage mehr nach biblischen Reisen in die Türkei
  • Meine Urlaubskirche - Indische Gotteshäuser
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Der Kölner Dom im Unwetter
  • Keine Nachfrage mehr nach biblischen Reisen in die Türkei
  • Meine Urlaubskirche - Indische Gotteshäuser
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar