St.-Paulus-Dom in Münster
St.-Paulus-Dom in Münster

15.11.2020

Laienkomitee vermisst Vision bei Sparzielen im Bistum Münster Nicht vom Ergebnis her denken

Aus Sicht des Diözesankomitees der Katholiken fehlt den Sparbemühungen im Bistum Münster eine klare Vision. Gerade Ehrenamtler dürften nicht nur das Ergebnis ausgestalten müssen, sondern müssten schon in verschiedene Prozesse mit eingebunden werden.

"Eine Betrachtung der Sparziele allein vom Ergebnis her ist nicht der richtige Ansatz", kritisierte die Vorsitzende Kerstin Stegemann am Samstag bei der Herbstvollversammlung der Laienvertretung. Diese musste wegen der Corona-Pandemie als Videokonferenz stattfinden.

Nach Meinung von Stegemann "darf es nicht zu pauschalen Einsparungen in Feldern kommen, auf denen sich Menschen zumeist ehrenamtlich für die Gesellschaft und auch für die Kirche engagieren". Die Vorsitzende forderte im Spar- und Strategieprozess des Bistums eine stärkere Beteiligung der Ehrenamtlichen. An den Bedürfnissen der Menschen vor Ort müssten sich die Sparziele messen lassen.

Prozesse transparent gestalten

"Überall, wo eine Förderung des ehrenamtlichen Engagements in Frage gestellt wird, müssen die betroffenen Personen an der Entscheidungsfindung beteiligt werden - nicht erst bei der Ausgestaltung des Ergebnisses", so Stegemann weiter.

Dies könne nur gelingen, wenn der Prozess transparent gestaltet werde. Auch dürften Ergebnisse nicht vorweggenommen werden: "Zudem muss klar benannt werden, welche Akteure die Kompetenz haben Entscheidungen zu treffen, die allgemeinverbindlich gelten", so die Vorsitzende der Laienvertretung. Nur so könne Partizipation gelingen und hätten Ergebnisse eine Chance auf Akzeptanz.

Einsparungen verständlich und notwendig

Grundsätzlich erkenne die Laienvertretung Einsparungen im Bistumshaushalt aufgrund der hohen Kirchenaustrittszahlen und schwindender Mitgliederzahlen als "notwendig" an: "Das Diözesankomitee findet gut und richtig, dass der vor einigen Jahren begonnene Prioritätenprozess fortgeführt wird und dass die Ergebnisse umgesetzt werden."

Als Geistliche Beirätin und damit Mitglied des Vorstands soll künftig die neue Leiterin der Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat Münster, Maria Bubenitschek, das Diözesankomitee begleiten. Zwar war eine Wahl aufgrund der Videokonferenz nicht möglich, aber die Teilnehmenden sprachen sich mit Mehrheit für Bubenitschek aus, so dass sie ab sofort mitarbeiten kann. Die reguläre Wahl soll im kommenden Jahr bei einer Präsenzveranstaltung nachgeholt werden.

(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 05.12.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…