Anwesenheitslisten in Messen wegen Corona?
Frauen in der Kirche
Erzbischof Stephan Burger
Erzbischof Stephan Burger

09.05.2019

Bischof Burger zeigt Verständnis für Frust der Frauen Weiheausschluss und das Kirchenrecht

Klare Worte des Oberhirten: Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger hat Verständnis für die Forderungen nach Diakoninnen- und Priesterinnenweihe, sieht aber gleichzeitig keinen Spielraum, die kirchenrechtlichen Vorschriften zu ändern.

Nach denen dürfen in der katholischen Kirche nur Männer geweiht werden. "Rein kirchenrechtlich ist es zurzeit nicht möglich, dass Frauen Zugang zu den Weiheämtern haben", sagte Burger auf Anfrage der "Badischen Zeitung". Er könne sich vorstellen, dass "es frustrierend ist, wenn aufgrund des Geschlechts der Zugang zu diesem Beruf, besser gesagt zu dieser Berufung versperrt ist".

Papst Johannes Paul II. habe im Jahr 1994 in einem Lehrschreiben "klar betont", dass Frauen nicht zu Priesterinnen geweiht werden könnten, so Burger. Nun stelle sich die Frage nach der Letztverbindlichkeit dieser Aussage. Dies werde "kontrovers diskutiert". Er könne in der Sache nichts ändern, setze sich aber sehr dafür ein, dass Frauen in der Kirche Zugang zu mehr Führungspositionen erhielten, so der Erzbischof. "Für Leitungsämter oder wichtige Funktionen mache ich keinen Unterschied zwischen Mann und Frau."

Im Blick auf die für Sonntag angekündigten Frauenproteste vor dem Freiburger Münster bat Burger, den gleichzeitig gefeierten Festgottesdienst mit der Priesterweihe von sechs Männern nicht zu stören. Er werde die Anliegen der Frauen in der Predigt ansprechen.

"Ich möchte mich aber an diesem Tag auf die angehenden Priester konzentrieren, die ja zukünftig für alle Gläubigen, auch für die Frauen, in Seelsorge und Pfarrei da sein wollen."

Katholische Frauen rufen zum Kirchenstreik auf

Unterdessen hat die katholische Frauenbewegung "Maria 2.0" in Münster zu einem Kirchenstreik aufgerufen, um Reformen innerhalb der Kirche anzustoßen. Während des am Samstag beginnenden einwöchigen Kirchenstreiks würden Frauen keine Kirche betreten und auch keine Dienste verrichten, kündigte die Initiative an.

Bis zum 18. Mai seien kirchenkritische Aktionen geplant. Die zentrale Aktion findet am Sonntag auf dem Domplatz in Münster statt. Anlass für die Aktion ist nach Angaben der Initiative der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche. Die Initiative fordert unter anderem den Zugang von Frauen zu allen Ämtern der Kirche, die Aufhebung des Pflichtzölibats und umfassende Aufklärung von sexuellem Missbrauch durch Priester.

Angesichts der vielen bekanntgewordenen Fälle von Missbrauch in der katholischen Kirche solle eine Überstellung der Täter an weltliche Gerichte erfolgen, damit eine weitere "Vertuschung und Verdunkelung durch Amtsträger" verhindern wird, heißt es. Zudem müsse die kirchliche Sexualmoral an der Lebenswirklichkeit der Menschen ausgerichtet werden.

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Bistum Münster hat sich den Angaben zufolge dem Streikaufruf bereits angeschlossen. Da die Bewegung sich hauptsächlich über soziale Medien wie Facebook organisiert und mit Online-Petitionen um Unterschriften wirbt, haben sich die Organisatorinnen den Namen "Maria 2.0" gegeben.

(KNA, epd)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 11.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Malteser helfen in Beirut
  • Ausbruch im Mutterkloster: Corona -Virus bei den Franziskanern in Assisi
  • So war der Laurentius-OpenAir-Gottesdienst in Wuppertal
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Perspektivwechsel in der Corona-Krise
  • Gedenktag der hl. Klara von Assisi
  • Happy Birthday, DOMRADIO!
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Perspektivwechsel in der Corona-Krise
  • Gedenktag der hl. Klara von Assisi
  • Happy Birthday, DOMRADIO!
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Was ist von Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat zu erwarten?
  • Sterben die Pfarrhaushälterinnen aus?
  • 9. Orgelfeierstunde im Kölner Dom
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Was ist von Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat zu erwarten?
  • Sterben die Pfarrhaushälterinnen aus?
  • 9. Orgelfeierstunde im Kölner Dom
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Franziskaner über die Quarantäne im Kloster von Assisi
  • Malteser International leisten Hilfe in Beirut
  • Perspektivwechsel in der Corona-Krise
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…