Kaffee zum Gespräch
Kaffee zum Gespräch

21.12.2018

Spenden für Wohnungslose im Paderborner Dom "Schenken an der Krippe"

Bei einer Solidaritätsaktion für Obdachlose wurden im Paderborner Dom zahlreiche Spenden abgegeben. Die Besucher des Paderborner Doms wurden eingeladen, vier verschiedene Arten von Spenden zu verschenken: Schlafsäcke, Kaffe, Worte und Zeit.

Bei der Solidaritätsaktion "Schenken an der Krippe" im Paderborner Dom sind zahlreiche Geschenke für Bedürftige niedergelegt worden. Mehr als 100 Schlafsäcke und Decken, 30 Kilo Kaffee, über 2.000 Wortgeschenke und zahlreiche Angebote für ehrenamtliche Arbeit seien zusammengekommen, teilte das Erzbistum Paderborn am Donnerstag mit. "Wir sind überwältigt von der großen Resonanz, die unsere Aktion rund um die Erzbistums-Krippe erzielt hat", sagte Dompastor Nils Petrat.

​Zahlreiche Menschen hätten außerdem ihre Kontaktdaten hinterlassen, um in der Ehrenamtsarbeit des katholischen Sozialdienstes SKM aktiv zu werden. "Wir sind überwältigt von der großen Resonanz, die unsere Aktion rund um die Erzbistums-Krippe erzielt hat", sagte Dompastor Nils Petrat.

Geschenke mussten zwischenzeitlich aus der Kirche abtransportiert werden

Der Initiator des Projekts, der katholische Sozialdienst (SKM), musste die Geschenke zwischenzeitlich aus der Kirche abtransportieren, weil der Raum dort nicht mehr für die Lagerung ausreichte, wie es hieß.

Besucher des Domes konnten verschiedene Arten von Sachspenden ablegen, etwa Schlafsäcke gegen die Kälte oder Kaffee für ein kurzes Aufwärmen. Außerdem konnten Worte auf ausgelegten Postkarten "gespendet" werden, die bei Weihnachtsfeiern für Bedürftige vorgelesen werden.

Erzbistum Paderborn unterstützt Winternothilfe in Ukraine und Syrien

Kurz vor Weihnachten hat das Erzbistum Paderborn unterdessen insgesamt 60.000 Euro für Hilfsprogramme in der Ukraine und in Syrien bereitgestellt. Mit den Mitteln aus dem Katastrophenfonds des Erzbistums wird zur Hälfte ein katholisches Hilfsprojekt der Schwestern Jesu und Mariens in der syrischen Stadt Aleppo unterstützt, das im Winter hilfsbedürftige Menschen mit Heizöl versorgt, wie das Paderborner Generalvikariat am Freitag mitteilte.

Das Erzbistum und der Caritasverband Paderborn arbeiten den Angaben nach seit 2016 in Aleppo mit dem Schwesternorden zusammen. Weitere 30.000 Euro aus dem Katastrophenfonds des Erzbistums gehen in die Ukraine, wie es weiter hieß. Dort würden davon 25.000 Euro für die Herrichtung eines Hauses für alleinerziehende Mütter verwendet. Für 5.000 Euro würden Winterschuhe für bedürftige Menschen gekauft.

Aus seinem Katastrophenfonds leistet das Erzbistum Paderborn nach eigenen Angaben unbürokratisch Hilfe. Die Gelder fließen in der Regel entweder direkt an die Bistümer der betroffenen Gebiete, deren Arbeit von den Menschen vor Ort besonders gebraucht wird, oder an Hilfsorganisationen wie die Caritas. Im Jahr 2018 wurden rund 300.000 Euro Nothilfe bereitgestellt, wie es hieß.

(KNA, epd)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.06.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • DOMRADIO-Blickpunkt: Wie Kindern die Eucharistie erklären
  • Jüdisches Leben in Köln - Israel-Tag feiert Städtepartnerschaft
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Festival "Africologne" – Kunst und Kultur eines Kontinents
  • "Im schlimmsten Fall geht alles gut" – 60 Gründe zu vertrauen
  • Evangelischer Kirchentag in Dortmund – "Christen gegen Rechtsextremismus"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Festival "Africologne" – Kunst und Kultur eines Kontinents
  • "Im schlimmsten Fall geht alles gut" – 60 Gründe zu vertrauen
  • Evangelischer Kirchentag in Dortmund – "Christen gegen Rechtsextremismus"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tag für Afrika
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tag für Afrika
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • DOMRADIO-Blickpunkt: Wie Kindern die Eucharistie erklären
  • Evangelischer Kirchentag in Dortmund – "Christen gegen Rechtsextremismus"
  • "Im schlimmsten Fall geht alles gut" – 60 Gründe zu vertrauen
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff