An der Grenze von Deutschland zu Polen
An der Grenze von Deutschland zu Polen

17.11.2018

Kirche in Deutschland und Polen Bätzing appelliert an geeintes Europa

Der Limburger Bischof Georg Bätzing hat im Namen der katholischen Deutschen Bischofskonferenz die Wiedergewinnung der Unabhängigkeit Polens vor 100 Jahren gewürdigt.

Polen und Deutsche sollten gemeinsam Gott für Frieden und Freiheit danken und für ein friedliches, geeintes Europa beten, sagte Bätzing am Samstag in einem Gottesdienst im Frankfurter Dom St. Bartholomäus. Es sei eine Grunderfahrung der europäischen und auch der deutsch-polnischen Geschichte, dass Freiheit und Unabhängigkeit nur gemeinsam und niemals gegeneinander errungen werden könnten, sagte der Bischof in seinem Grußwort. Polen und Deutsche müssten "ein gemeinsames Zeugnis für Europa und die Welt" setzen.

Mit der Ausrufung der zweiten polnischen Republik im Jahr 1918 sei ein großes historisches Unrecht am polnischen Volk korrigiert worden, sagte Bätzing. Die Teilungen Polens durch Preußen, Russland und Österreich seit dem Ende des 18. Jahrhunderts seien Ausdruck einer imperialen Politik in Ostmitteleuropa gewesen. Deren Auswirkungen hätten mit zum Ersten Weltkrieg beigetragen. Erst mit der beginnenden deutsch-polnischen Versöhnung habe ein Prozess der gegenseitigen Europäisierung eingesetzt. Die Erfahrung der deutsch-polnischen Versöhnung sei heute ein wichtige Ermutigung für viele Menschen, die in anderen Zusammenhängen um Versöhnung rängen, sagte Bätzing. Katholiken überall auf der Welt sei es aufgetragen, sich unermüdlich für Frieden einzusetzen.

Dem Gottesdienst im Frankfurter Dom unter dem Leitwort "Dank und Freude" stand der frühere Krakauer Erzbischof Kardinal Stanis aw Dziwisz vor. Eingeladen hatte die Delegatur der Deutschen Bischofskonferenz für die in Deutschland lebenden polnischen Katholiken.

(epd)

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.08.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Krieg und Frieden - Frieden und Religion? "Religions for Peace" beginnt
  • Pfarrer Meuer ruft zur Stammzellspende für krebskrankes Baby auf
  • Ein Kiosk voller Geschichten. Und es werden mehr!
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)