31.07.2017

47.000 sahen "Udos 10 Gebote" in Paderborn Udo Lindenberg: "Gigantisch"

Die Ausstellung "Udos 10 Gebote" in der Paderborner Gaukirche Sankt Ulrich hat zum Liborifest mehr als 47.000 Besucher angezogen. Udo Lindenberg und das Bonifatiuswerk zeigten sich zum Ende der Schau mehr als zufrieden.

"Ich freue mich gigantisch, dass die Ausstellung so gut läuft", erklärte der Panikrocker in Hamburg. "Schade, dass ich nicht kommen konnte. Ich bin in Gedanken bei Euch. Wir sehen uns bei nächster Gelegenheit", so die malende Rocklegende.

Der Generalsekretär des Bonifatiuswerks der deutschen Katholiken und Initiator der Ausstellung, Georg Austen, erklärte, auch die 3.000 Sonderbriefmarken und 300 Poster mit Motiven zur Ausstellung, die für eine Spende abgegeben wurden, seien komplett vergriffen. Der Erlös komme dem katholischen Sozialprojekt "Haus Johanna" in Hamburg-Altona für junge Frauen in Krisen zugute.

Künstlerische Leistung und Engagement für Menschenwürde

"Der Blick auf Udo Lindenbergs künstlerische Leistung in der Musik wurde zu Libori noch einmal stärker geweitet auf die Kunst seiner Malerei, die so manchen überrascht hat, und auch auf sein Engagement für Menschenwürde und Menschenrechte", sagte Austen. Mit der Schau sei es gelungen zu zeigen, "wie aktuell, brisant und notwendig die Zehn Gebote als Halt und Orientierungspunkt in der Gestaltung der Beziehung von Gott und Mensch und der Menschen untereinander als verantwortete Freiheit sind."

Die Wurzeln des christlichen Europas bräuchten "eine neue Vergewisserung, um den Dialog zwischen den Religionen voranzutreiben, um über die Inhalte des Christseins ins Gespräch zu kommen und um selbstbewusst die eigenen christlichen Werte nach außen zu zeigen", sagte Austen. Das Bonifatiuswerk unterstützt Katholiken, die in extremen Minderheitensituationen leben.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Die Weltkirche im Rücken - Bonifatiuswerk über Papstreise nach Litauen
  • Gespräch zum Tagesevangelium mit Dr. Thomas Sparr
  • Ausblick auf die Deutsche Bischofskonferenz in Fulda - Gespräch mit Ingo Brüggenjürgen
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 40 Jahre Weltkulturerbe - Aachener Dom
  • Buch Mormon- Eine religiöse Schrift reist durch die Jahrtausende
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 40 Jahre Weltkulturerbe - Aachener Dom
  • Buch Mormon- Eine religiöse Schrift reist durch die Jahrtausende
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Kühe beim Almabtrieb
    23.09.2018 00:00
    Alle Wetter!

    4. September-Woche: Engel, fet...

  • Spätsommerfrühherbst
    23.09.2018 07:10
    WunderBar

    Die Spätsommerfrühherbstfamili...

  • Markusevangelium
    23.09.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 9,30–37

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen