Erzbischof Heiner Koch
Erzbischof Heiner Koch

06.05.2017

Berliner Erzbischof kritisiert Zustand der Hochschultheologie Berliner Situation "katastrophal"

Der Berliner Erzbischof Koch dringt weiter auf eine Stärkung der katholischen Hochschultheologie in der Hauptstadt. Bislang ist nur ein Lehrstuhl besetzt, unterstützt von Juniorprofessuren.

Vor dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) begrüßte er am Samstag in Berlin eine entsprechende Zusage des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD). "Der Zustand der katholischen Theologie in Berlin ist eine Katastrophe, bei allen Verdiensten derer, die dieses Fach lehren", kritisierte Koch. Er warte nun auf ein Schreiben, dass das Versprechen des Senats festschreibe.

Bei der ZdK-Frühjahrsvollversammlung hatte Müller am Freitag seine Unterstützung für eine Initiative bekräftigt, evangelische, katholische, muslimische und jüdische Theologie an der Humboldt-Universität zusammenzuführen. Deren Dialog müsse "auch in der Wissenschaft spürbar werden", erklärte Müller. Dies könne "perspektivisch zu einer gemeinsamen Fakultät werden". Dabei werde auch die katholische Theologie "deutlich gestärkt". An einer Berliner Universität wird katholische Theologie bislang nur im Rahmen eines Seminars an der Freien Universität gelehrt. Dort ist derzeit ein Lehrstuhl besetzt, der durch Juniorprofessuren unterstützt wird.

Auch ZdK für Neuordnung

Seine Unterstützung für die Fakultäts-Initiative hatte Heiner Koch bereits erklärt. Nun müsse die evangelische Kirche sich auf eine Position dazu einigen, so der Erzbischof vor rund 220 ZdK-Delegierten. Er bestätigte, dass die katholische Deutsche Bischofskonferenz weiter am Konzept für ein theologisches Wissenschaftskolleg in Berlin arbeite, das auch in den "säkularen Bereich" ausstrahlen solle. Noch keine Entscheidung gebe es überdies über die Gründung einer kirchlichen Hochschule mehrerer Ordensgemeinschaften in Berlin.

Bei der Tagung plädierte auch das ZdK für eine Neuordnung der Hochschultheologie in Berlin. So erklärte die ZdK-Sprecherin für Bildung, Kultur und Medien, Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU): "Wir unterstützen nachdrücklich alle Bemühungen, die Präsenz katholischer Theologie in der Hauptstadt Berlin an der Humboldt-Universität substanziell zu stärken."

Gleichberechtigtes Zusammenwirken

Zudem sprach sich die Kulturstaatsministerin dafür aus, ein gleichberechtigtes Zusammenwirken konfessionsgebundener Theologien von Christen, Muslimen und Juden unter einem gemeinsamen Dach zu ermöglichen. Das ZdK ist das höchste repräsentative Gremium des Laien-Katholizismus in Deutschland.

 

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

07:00 - 13:00 Uhr

Der Samstag

  • Die Letzte Heilige Messe in St. Laurentius in Köln-Lindenthal
  • Zum "Äepelsfess" ins Freilichtmuseum Lindlar
  • Nabu setzt sich für die Papageie von Köln ein
07:10 - 07:15 Uhr

Landfunk

09:50 - 09:55 Uhr

Landfunk

11:11 - 11:14 Uhr

Wort zum Samstag

07:00 - 13:00 Uhr

Der Samstag

  • Die Letzte Heilige Messe in St. Laurentius in Köln-Lindenthal
  • Zum "Äepelsfess" ins Freilichtmuseum Lindlar
  • Nabu setzt sich für die Papageie von Köln ein
13:00 - 18:00 Uhr

Der Musiknachmittag

  • Dieter Falk zum Reformationsjubiläum
  • Der erfolgreiche Musikproduzent zu "Luther" und Martin Luther
13:00 - 18:00 Uhr

Der Musiknachmittag

  • Dieter Falk zum Reformationsjubiläum
  • Der erfolgreiche Musikproduzent zu "Luther" und Martin Luther
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Thema

23:00 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar