Heilige Pforte des Petersdoms
Heilige Pforte des Petersdoms

03.12.2015

"Heiliges Jahr der Barmherzigkeit" wird in allen Bistümern gefeiert Bistümer öffnen Heilige Pforten

Zu dem von Papst Franziskus ausgerufenen außerordentlichen "Heiligen Jahr der Barmherzigkeit", das am Dienstag beginnt, werden auch in den Bistümern in Hessen, in Rheinland-Pfalz und im Saarland Heilige Pforten geöffnet.

Nach dem Willen des Papstes soll das bis Ende November 2016 dauernde Heilige Jahr die Menschen zur Hinwendung zu Gott bewegen und den Blick auf Bedürftige und Notleidende richten. Zum Eröffnungsritus eines Heiligen Jahres gehört die Öffnung der sonst verschlossenen Heiligen Pforten der vier Patriarchalbasiliken in Rom, darunter die des Petersdoms. Nach dem Willen des Papstes soll das "Heilige Jahr der Barmherzigkeit" in allen Bistümern begangen werden. Entsprechend soll es in der jeweiligen Kathedrale beziehungsweise anderen herausragenden Kirchen eines Bistums ebenfalls Heilige Pforten geben, durch die die Gläubigen pilgern sollen.

Im Bistum Mainz soll am dritten Adventssonntag im Mainzer Dom mit dem Eingang zur Gotthard-Kapelle eine Heilige Pforte geöffnet werden, eine Woche später mit dem Südportal des Wormser Doms eine weitere. Im Bistum Limburg werden am dritten Sonntag im Advent Heilige Pforten geöffnet im Limburger Dom und im Frankfurter Kaiserdom, im Bistum Fulda im Dom zu Fulda, in der dortigen Stadtpfarrkirche, im Fritzlarer Dom, im Schönstattzentrum Dietershausen und in der Hanauer Kirche "Mariae Namen", am 17. Dezember dann noch im Kloster Marienheide.

Bistümer Speyer und Trier

Das Bistum Speyer beginnt das Jahr ebenfalls am dritten Adventssonntag. Bei einem feierlichen Gottesdienst will Bischof Karl-Heinz Wiesemann das Otto-Portal im Südosten des romanischen Kaiserdoms als "Heilige Pforte" öffnen. Der Name bezieht sich auf den heiligen Bischof Otto von Bamberg, der beim Dombau mitgewirkt hatte.

Im Bistum Trier sollen am 13. Dezember zwei Heilige Pforten geöffnet werden: Das "Romanische Portal", ein Durchgang vom Trierer Dom zur angrenzenden Liebfrauenbasilika, und eine Pforte im Schönstatt-Urheiligtum in Vallendar. Im kommenden Jahr wollen die Wallfahrtskirchen in Klausen (Anfang Mai bis Oktober), Mettlach (5. bis 14. Mai) und Remagen (23. Juli bis 7. August) weitere Pforten öffnen.

Nach katholischer Lehre bewirkt das Durchschreiten einer Heiligen Pforte in Verbindung mit Gebet, Beichte und dem Empfang der Eucharistie einen Ablass von Sündenstrafen.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 17.11.2017

Video, Freitag, 17.11.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

7:00 - 14:00 Uhr 
Der Sonntag

Alles andere als Alltag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.11.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

  • Musik zum Volkstrauertag mit der Missa in tempore belli von J. Haydn
  • Ausgewählte Aufnahmen zum 75. Geburtstag von Daniel Barenboim
23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar