Hildesheims Bischof Trelle
Hildesheims Bischof Trelle
Hildesheimer Dom
Hildesheimer Dom

18.11.2015

Glocken im Bistum Hildesheim läuten zum Abschluss des Jubiläums Bischof Trelle zieht positives Fazit

Das Bistum Hildesheim beendet am kommenden Sonntag, dem Christkönigsfest, sein 1.200-Jahr-Jubiläum. Bischof Norbert Trelle wird aus diesem Anlass einen Gottesdienst um 10.00 Uhr im Dom feiern, wie das Bistum am Mittwoch ankündigte.

Zeitgleich finden in allen Pfarrgemeinden der Diözese Gottesdienste statt. Am Ende sollen rund 800 Glocken im gesamten Bistum geläutet werden.

Trelle rief angesichts der schwierigen Situation der Flüchtlinge in Deutschland alle Pfarreien auf, an diesem Tag für das Bischöfliche Hilfsprojekt für Flüchtlinge zu sammeln. Der Bischof hatte es für die Dauer des Bistumsjubiläums ins Leben gerufen. Bisher sind nach den Angaben rund 210.000 Euro zusammengekommen.

Positive Bilanz

Trelle zog eine positive Bilanz der Feiern. Das Jubiläumsjahr habe viele Menschen zusammengeführt, schreibt er in einem Brief an die Pfarrgemeinden. "Gemeinsam haben wir uns immer wieder der Wurzel unseres Glaubens vergewissert." Der Bischof dankte Gemeinden, Einrichtungen und Institutionen für ihr Engagement. "Von Herzen wünsche ich uns allen, dass die guten Erfahrungen dieses Jahres uns noch lange begleiten mögen."

Die 1.200-Jahr-Feiern des Bistums Hildesheim hatten am 14. August 2014 mit der Wiedereröffnung des Mariendoms nach viereinhalbjähriger Sanierung begonnen. Auch damals läuteten die Glocken aller Kirchen im Bistum. Weitere Höhepunkte des Jubiläums waren die Uraufführung des Oratoriums "Lux in tenebris" im Dom, das Fest der Engagierten auf dem Domhof, die Wiedereröffnung des umgestalteten Dommuseums sowie die Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Hildesheim.

Geistliche Lesung der Johannes Offenbarung

Eine Besonderheit kündigt das Bistum für den Abend des 22. Novembers an. Um 18.00 Uhr findet im Dom eine geistliche Lesung der Johannes Offenbarung aus dem Neuen Testament statt. Mitwirkende sind unter anderen die Schauspielerin Michaela Allendorf, der Schauspieler Uwe Tobias Hieronimi und die Hildesheimer Dommusik. Zeitgleich sollen in sieben Gemeinden des Bistums Teile des Textes gelesen werden. Hintergrund ist die Historie der Offenbarung des Johannes. Der Verfasser Johannes richtet sich in Form eines Briefes in sieben Sendschreiben an sieben Gemeinden.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 22.08.2017

Video, Dienstag, 22.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

20:00 - 22:00 Uhr 
Menschen

Robert Boecker

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • 25 Jahre nach Lichtenhagen: Flüchtlingspater glaubt an "anderes Rostock"
  • Auferstanden aus Ruinen: Die Paulinerkirche in Leipzig
  • Saubere Sache? Erzbistum Freiburg an E-Auto-Studie beteiligt
16:40 - 17:00 Uhr

Kulturtipp

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • 25 Jahre nach Lichtenhagen: Flüchtlingspater glaubt an "anderes Rostock"
  • Auferstanden aus Ruinen: Die Paulinerkirche in Leipzig
  • Saubere Sache? Erzbistum Freiburg an E-Auto-Studie beteiligt
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

  • 25 Jahre nach Lichtenhagen: Flüchtlingspater glaubt an "anderes Rostock"
  • Auferstanden aus Ruinen: Die Paulinerkirche in Leipzig
  • Saubere Sache? Erzbistum Freiburg an E-Auto-Studie beteiligt
20:00 - 22:00 Uhr

Menschen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

  • 25 Jahre nach Lichtenhagen: Flüchtlingspater glaubt an "anderes Rostock"
  • Auferstanden aus Ruinen: Die Paulinerkirche in Leipzig
  • Saubere Sache? Erzbistum Freiburg an E-Auto-Studie beteiligt
00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar