Der Aachener Bischof Heinrich Mussinghoff
Der Aachener Bischof Heinrich Mussinghoff

29.10.2015

Festgottesdienst in Aachen Bischof Mussinghoff wird 75

Der Aachener Bischof Heinrich Mussinghoff wird am Donnerstag 75 Jahre alt. Er steht seit 20 Jahren an der Spitze de Diözese Aachen. 

Mussinghoff war von 1999 bis 2011 stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Seit 1995 gehört er dem obersten Gericht der Kirche, der Apostolischen Signatur in Rom, und seit 1999 der Kleruskongregation im Vatikan an. Innerhalb der Bischofskonferenz leitet er seit 1996 die Kommission für Fragen der Wissenschaft und Kultur; 2006 wurde er auch Vorsitzender der von den Bischöfen neu errichteten Unterkommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum.

Der Kirch enrechtexperte stammt aus dem münsterländischen Osterwick nahe Coesfeld. 1968 empfing er in Münster die Priesterweihe. 1995 weihte ihn der Kölner Kardinal Joachim Meisner zum Bischof von Aachen.

Aussöhnung mit Juden

Mussinghoff engagiert sich besonders für die Aussöhnung mit den Juden. Bei einem vielbeachteten Besuch in Polen bekannte er die Schuld der Kirche in der NS-Zeit, in der es nicht viel Widerstand gegen den Völkermord an den Juden gegeben habe. Auch hätten die deutschen Bischöfe den "Angriffskrieg auf das katholische Land Polen" nicht laut verurteilt.

Bedauern bekundete er über den von Papst Johannes Paul II. verfügten Ausstieg der katholischen Kirche aus der staatlichen Schwangerenberatung. Zugleich zeigte er sich dankbar dafür, "dass der Papst nie davon gesprochen hat, dass das Mitwirken an der Schwangerenkonfliktberatung eine schwere Sünde sei".

Strukturreform im Bistum

Aufgrund rückläufiger finanzieller und personeller Ressourcen führte Mussinghoff in seinem Bistum eine Strukturreform durch. Die 540 Pfarreien zu Beginn seiner Amtszeit hat er zu 71 "Gemeinschaften der Gemeinden" zusammengeführt. 2003 rutschte die Diözese in eine Finanzkrise, die wenige Jahre später überwunden werden konnte.

Zum 75. Geburtstag am Donnerstag plant das Bistum einen Festgottesdienst im Aachener Dom und einen anschließenden Festakt. Dabei wird der emeritierte Kurienkardinal Walter Kasper den Festvortrag halten. Als Gäste erwartet werden auch der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Nikola Eterovic, der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki, der emeritierte Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch sowie der Hildesheimer Bischof Norbert Trelle, der im Gottesdienst predigen wird.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 18.08.2017

Video, Freitag, 18.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

07:00 - 13:00 Uhr

Der Samstag

  • Welttag der humanitären Hilfe
  • Christliche Fanclubs für friedlichen Fußball
07:10 - 07:15 Uhr

Landfunk

09:50 - 09:55 Uhr

Landfunk

11:11 - 11:14 Uhr

Wort zum Samstag

07:00 - 13:00 Uhr

Der Samstag

  • Welttag der humanitären Hilfe
  • Christliche Fanclubs für friedlichen Fußball
13:00 - 18:00 Uhr

Der Musiknachmittag

  • Kein Hass "op fremde Lück"
  • Arno Steffen von LSE zur "Du bes Kölle-Kampagne"
13:00 - 18:00 Uhr

Der Musiknachmittag

  • Kein Hass "op fremde Lück"
  • Arno Steffen von LSE zur "Du bes Kölle-Kampagne"
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Thema

23:00 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar