Alte Bibel
Alte Bibel

14.08.2018

Benediktinerabt schreibt über provokante Frauen in der Bibel "Aufrüttelnde Botschaft für die heutige Gesellschaft"

Die Bibel lässt sich auf die unterschiedlichsten Aspekte untersuchen. Johannes Eckert ist Abt der Münchener Benediktinerabtei Sankt Bonifaz und hat sich mit provokanten Frauen in der Heiligen Schrift auseinander gesetzt.

Johannes Eckert (49), Abt der Münchner Benediktinerabtei Sankt Bonifaz mit dem Kloster Andechs, hat ein Buch über weibliche Personen in der Bibel geschrieben. Der Titel "Steht auf! Frauen im Markusevangelium als Provokation für heute" erscheint am Montag im Herder Verlag, wie die Abtei am Dienstag mitteilte. Das Werk biete "einen unkonventionellen Blick auf sechs namenlose Frauen der Bibel und ihre aufrüttelnde Botschaft für die heutige Gesellschaft. Zugleich ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für eine Kirche, die sich aus den Wurzeln des Evangeliums erneuern will."

Die Frauen im Markusevangelium seien eine echte Provokation gewesen: "Die eine ergreift selbstbewusst das Wort, widersetzt sich den gesellschaftlichen Regeln, eine andere korrigiert Jesus mutig und wieder eine andere vertraut bedingungslos. Aber genau damit zeigen sie, dass jeder Jesus nachfolgen und sein Jünger sein kann", so die Ankündigung. Weil die Namen der Frauen größtenteils nicht überliefert seien, habe sich Eckert auf eine biblische Spurensuche begeben.

(KNA)

Kooperationspartner

Tagesevangelium als App

Evangelium - Gesprächspartner

Kontakt

Sie brauchen Hilfe,
haben einen Verbesserungsvorschlag oder einen Fehler gefunden?
Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

E-Mail-Kontaktformular