Der Heilige Vater hat seinen ersten Tweet abgesetzt
Der Heilige Vater hat seinen ersten Tweet abgesetzt

12.12.2012

Benedikt XVI. hat seinen ersten Tweet abgesetzt Der Papst twittert

Sein erster Tweet ist da: Auch der Heilige Vater nutzt jetzt den Kurznachrichtendienst Twitter. Mit Spannung wurde seine erste Nachricht erwartet.

"Liebe Freunde! Gerne verbinde ich mich mit euch über Twitter. Danke für die netten Antworten. Von Herzen segne ich euch." Das ist die erste Botschaft, die Benedikt XVI. über den Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet hat. Bei dem Internetdienst Twitter, auf Deutsch etwa "Zwitschern", können Nutzer kurze Botschaften von 140 Zeichen Länge an ihre sogenannten "Follower" verschicken. Benedikt XVI hat insgesamt etwas mehr als eine Millionen solcher Follower. Die Nachrichten werden "Tweets" genannt; Benedikt XVI. schickte seinen ersten Tweet von einem IPad ab.

"Diese Technologien sind ein wahres Geschenk für die Menschheit", hatte der Pontifex in seiner Botschaft zum 42. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel 2009 gesagt. Damals hob der Papst besonders die Möglichkeit hervor, mit jungen Menschen über die neuen digitalen Wege zu kommunizieren. Mit seinem Twitter-Account hat Benedikt XVI. einen weiteren Schritt in diese Richtung getan. Wer dem Papt ebenfalls bei Twitter folgen möchte: Benedikt twittert unter dem Namen Pontifex_de. Nach Vatikan-Angaben will der Papst im Laufe des Tages drei Fragen von Twitter-Nutzern aus drei Kontinenten beantworten. Die päpstlichen Tweets werden jeweils zeitgleich in sieben Sprachen verbreitet, darunter auch Deutsch.

 

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.05.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit
  • Irland stimmt über Abtreibung ab
  • Neue Datenschutzgrundverordnung in der EU
  • Glaubensfragen an Weihbischof Schwaderlapp
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Mönchengladbacher Ehepaar rettet über 650 Kirchenfenster
  • Bündnis Gemeinsam für Afrika protestiert: "Sklavenmarkt" auf dem Bahnhofsvorplatz
  • "Wohnungslose im Nationalsozialismus" im NS-Dokumentationszentrum
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Mönchengladbacher Ehepaar rettet über 650 Kirchenfenster
  • Bündnis Gemeinsam für Afrika protestiert: "Sklavenmarkt" auf dem Bahnhofsvorplatz
  • "Wohnungslose im Nationalsozialismus" im NS-Dokumentationszentrum
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Nach 45 Jahren: "Hotzenplotz und die Mondrakete"
  • "Mess op Kölsch" am Dreifaltigkeitssonntag
  • Führende US-Christen kritisieren Trumps Politik
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Nach 45 Jahren: "Hotzenplotz und die Mondrakete"
  • "Mess op Kölsch" am Dreifaltigkeitssonntag
  • Führende US-Christen kritisieren Trumps Politik
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit
  • "Wohnungslose im Nationalsozialismus" im NS-Dokumentationszentrum
  • Führende US-Christen kritisieren Trumps Politik
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Markusevangelium
    26.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 10,13-16

  • Philip Romolo Neri
    26.05.2018 09:20
    Anno Domini

    Todestag Philip Neri

  • Schmetterlinge sind eine gefährdete Art
    26.05.2018 09:50
    Landfunk

    Wo Schmetterlinge gerne flatte...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen