09.12.2012

Pontifikalamt zu Mariä Empfängnis aus dem Kölner Dom Überirdische Schönheit

Zu Unrecht okkupiere die Modewelt die Schönheit allein für sich, beklagt Kölns Erzbischof Joachim Kardinal Meisner in seiner Predigt an Mariä Empfängnis. Schliesslich seien die schönsten Bilder Europas Marienbilder. An Maria, der überirdischen Schönheit, sei kein Makel. Mit ihr habe Gott wieder damit begonnen, den Menschen zu seinem Abbild zu machen.

"Was ich bin, das dürft ihr mit der Gnade Gottes ebenfalls sein: Kinder Gottes", das lehre Maria, so der Kölner Erzbischof.

domradio.de übertrug am Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria das Pontifikalamt aus dem Kölner Dom. Zelebrant war der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner. Es sang die Domkantorei unter der Leitung von Winfried Krane. An der Orgel war Ulrich Brüggemann. Zum Einzug sang die Gemeinde "O Jungfrau ohne Makel..." (GL 948, 1+2)

Programm im Advent und an Weihnachten

Das volle Programm im domradio und auf domradio.de!

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar

Gottesdienste live im WebTV

Die Termine der kommenden Übertragungen finden Sie unter Gottesdienst & Gebet oder wenn Sie oben auf „Web TV“ klicken.

Zum Herunterladen als PDF:
Die kommenden Übertragungen