Junge in einer Favela in Rio de Janeiro
Junge in einer Favela in Rio de Janeiro
Aktionsbündnis "Rio bewegt. Uns.": Stephan Jentgens, Adveniat; Michael Vesper, Deutscher Olympischer Sportbund und Franz Gulde, Misereor (v.l.n.r.)
Aktionsbündnis "Rio bewegt. Uns.": Stephan Jentgens, Adveniat; Michael Vesper, Deutscher Olympischer Sportbund und Franz Gulde, Misereor (v.l.n.r.)

18.08.2016

Adveniat warnt vor "Durststrecke" nach den Olympischen Spielen Wenige Gewinner in Rio

Das katholische Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat hat sich besorgt über die Zukunft von Sozialprojekten in Brasilien gezeigt. "Alle Sozialprojekte stehen vor der Frage, wie es finanziell weiter gehen soll."

Das sagte Geschäftsführer Stephan Jentgens dem "Neuen Ruhr-Wort". Er vermute, dass "die benachteiligten Menschen weniger zu den Gewinnern der Olympischen Spiele gehören, sondern nur die Menschen, die vorher bereits Geld hatten".

Bundesstaat Rio de Janeiro zahlungsunfähig

Der Bundesstaat Rio de Janeiro sei zahlungsunfähig, die zu Olympia gewährten Finanzmittel nach den Spielen aufgebraucht, erklärte Jentgens. Unklar sei daher, wie Beschäftigte in den Bereichen Bildung, Sicherheit und Gesundheit nach Olympia bezahlt werden sollten. Insofern blicke die Bevölkerung in Rio einer "Durststrecke" entgegen.

Zudem blieben Lebensraum, Kultur und Gemeinwesen der indigenen Völker gefährdet. Dabei biete ihr Lebensmodell eine Alternative zum Wirtschaftswachstum. "Nachhaltigkeit und Einklang mit der Natur könnte eine neue wirtschaftliche und soziale Perspektive sein", betonte Jentgens. Adveniat engagiert sich im Aktionsbündnis "Rio bewegt. Uns." für sozial Schwache in Brasilien.

(KNA, DR)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • 750-jähriges Weihejubiläum des Paderborner Dom
  • „Treffpunkt Autobahnkapelle“ an Raststätte in Nievenheim
  • Landesbischof Bedford-Strohm kritisiert CSU für Flüchtlingspolitik
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Urlaub und Einkehr: Reisebericht vom Jakobsweg
  • Entwicklung in der Kirche: Wie verändern sich die Mitgliederzahlen?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Urlaub und Einkehr: Reisebericht vom Jakobsweg
  • Entwicklung in der Kirche: Wie verändern sich die Mitgliederzahlen?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Im Fadenkreuz der Gewalt: Adveniat zur Lage der Kirche in Nicaragua
  • Situation von Flüchtlingen auf Lesbos: Ärzte ohne Grenzen übt scharfe Kritik
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Im Fadenkreuz der Gewalt: Adveniat zur Lage der Kirche in Nicaragua
  • Situation von Flüchtlingen auf Lesbos: Ärzte ohne Grenzen übt scharfe Kritik
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Entwicklung in der Kirche: Wie verändern sich die Mitgliederzahlen?
  • Urlaub und Einkehr: Reisebericht vom Jakobsweg
  • 750-jähriges Weihejubiläum des Paderborner Dom
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    21.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 12,14–21

  • Papst Clemens XIV.
    21.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Aufhebung des Jesuitenordens

  • Walnüsse am Baum
    22.07.2018 00:00
    Alle Wetter!

    4. Juli-Woche: Sankt-Jakobs-We...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen