18.03.2008

Vom Läuten des "Dicken Pitter" bis zur Klassik aus Dresden Ostern im domradio -

Mit dem großen Pontifikalamt zur Osternacht aus dem Kölner Dom beginnen im domradio die diesjährigen Ostern. Die liturgischen Feiern mit dem Kölner Erzbischof, Joachim Kardinal Meisner, werden live im Radio und im Internet (Bild und Ton) übertragen, von der Osternacht bis zum Ostermontag und in die fünfzigtägige Osterzeit hinein.

Traditionelle Höhepunkte sind am Ostersonntag das Läuten des "Dicken Pitters" vor dem Gottesdienst (10h) sowie um 12 Uhr die Übertragung des päpstlichen Segens "Urbi et Orbi" aus Rom. Dompropst Dr. Norbert Feldhoff wird am Ostermontag Schätze aus seinem CD-Archiv präsentieren. Motto: Klassische Musik zum Thema "Dresden". Wie schon während der gesamten Heiligen Woche wird es auch an Ostern Interviews, Berichte und Hintergrundinformationen von prominenten Gesprächspartnern geben, u.a. mit dem  Bischof von Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, dem Kölner Weihbischof Dr. Heiner Koch oder dem Dompropst Dr. Norbert Feldhoff.