17.05.2011

Kirchenzeitung Köln, 04.07.2008 "domradio" erhält terrestrische Hörfunkfrequenz in Köln

DÜSSELDORF. Das "domradio" ist künftig im Kölner Innenstadtbereich auch über Antenne für jeden Radiohörer empfangbar. Die Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (UM) beschloss in Düsseldorf, dem Sender des Erzbistums Köln die analoge terrestrische Frequenz 101,7 MHz zuzuteilen. Die Lizenz soll eine Laufzeit bis 2014 haben. Das "domradio" wird vom Bildungswerk der Erzdiözese Köln getragen und sendet bislang nur über Satellit und im Kabel. Die UM hatte die Frequenz ausgeschrieben. Um die Zuweisung hatten sich auch andere Sender beworben. Das "domradio" ist der erste Radiosender eines katholischen Bistums in Deutschland. Es ging im Juni 2000 mit einem 24-Stunden- Vollprogramm auf Sendung.