Das Geheimnis der Zeit
Das Geheimnis der Zeit

21.01.2017 - 07:20

Warum es gut ist, wenn die Zeit still steht Das Geheimnis der Zeit

"Wie die Zeit fliegt" sagen die Menschen. Und in diesen Tagen, wo das Jahr gerade erst angefangen hat, aber der Januar fast vorbei ist, sagen sie es besonders oft. Fügen hinzu: an den Kindern sieht man, wie die Zeit vergeht.

Stimmt. War es nicht erst gestern, dass zwei kleine Grundschuljungs zusammen vor der Klasse standen? Ein Referat hielten. Ein dunkles Pagenköpfchen hatte den langen Zeigestock in der Hand und zeigte, worüber  ein anderes, von kurzgeschorenen Haaren umrahmtes, Gesichtchen referierte.

Die Grundschullehrerin hat die Referate damals auf Video aufgezeichnet. Wie wunderbar. Sonst hätten wir Eltern niemals gesehen wie lebendig und mit welch heiligem Ernst die beiden bei der Sache waren. Besonders nett: wie sie an einer Stelle in Streit geraten, der Sache wegen. Und sich einigen.

Zehn Jahre später. Aus dem Pagenköpfchen ist ein großer, gutaussehender Lockenkopf, aus dem kleinen  Gesichtchen, das stattliche Gesicht eines jungen Mannes geworden. Der Große und sein Grundschulfreund sitzen im Wohnzimmer. Proben einen Kurzvortrag mit anschließender Diskussion, die der Freund des Großen bald in einem Bewerbungsverfahren halten muss.

Die Wohnzimmerdebatte wird sehr lebendig mit, vielleicht nicht mehr heiligem, doch großem Ernst geführt. Alles ist wie damals, vor der Grundschultafel: die beiden unterstützen sich, nehmen sich ernst, streiten. Um die Sache.

Ich sitze dazwischen, gebe ein bisschen Feedback - und wundere mich:

Was ist das eigentlich, Zeit? Was messen und zählen wir da so präzise? Lacht die Zeit nicht über uns, dass wir sie in Tagen, Wochen, Stunden zählen?

Jetzt, hier, im Wohnzimmer ist  mir, als löse die Zeit sich auf, als fielen die Bilder, die Zeiten ineinander.

Während ich die beiden Gesichter anschaue, habe ich gar nicht das Gefühl, als flöge die Zeit, so wie alles es sagen. Nein, mir ist als stünde sie still. Die beiden sind so unverändert. Und  doch so gewandelt.

Zeit fliegt nicht. Zeit steht nicht still.  Zeit ist. Was auch immer. Auf jeden Fall ein großes Geheimnis. Ich kann es nicht ergründen.

Aber ich kann diesem großen, ein kleines Geheimnis entreißen. Ich kann merken, dass es gut ist, wenn ich keine Zeit habe, die Zeit zu bemerken. Dann verschwinde ich  in der Zeit. Bin  ganz  im Moment. Ganz präsent.

Mehr Leben, als wenn die Zeit still steht, geht nicht.

Kein Wunder, dass die Wohnzimmerdebatte so lebendig ist.