Bienenweide Helenium
Bienenweide Helenium

15.06.2017 - 07:20

Summertime and the living is easy Sommerleicht

Geschirrgeklapper aus Nachbarsgarten, Kinderstimmen vom Spielplatz, blauer Himmel über meinem Fenster. Summertime. Eine Melodie schleicht sich in meine Finger.

Und natürlich erinnert sich mein Herz: summertime. and the living is easy. Das hat eine Freundin, Sängerin, gesungen, als der Große auf die Welt kam. Sommerzeit. Und das Leben wird leicht, würde ich dieses Lied von George Gershwin übersetzen.

Es erzählt von springenden Fischen, dass Mama gut aussieht, Papa reich ist und das Baby keinen Grund zum Weinen habe: singend werde es heranwachsen, wenn die Zeit komme, seine Flügel spreizen und in den Himmel aufsteigen. Bis es soweit sei, werde nichts es verletzen können: Papa und Mama sind da,  so hush little baby, don't you cry. Sei still, kleines Baby, es gibt keinen Grund zu weinen. Eben: Sommerzeit und das Leben ist leicht.

Es ist viele Sommer her, dass dieses Lied für den Großen erklang. Aber jeden Sommer kommt es mir in den Sinn. Jetzt gerade zum Beispiel, wo all die Sommergeräusche bis zu meinem Schreibtisch aufsteigen.

Summertime and the living is easy. Sommerzeit und das Leben ist leicht:

In meiner Geldbörse ist wieder eine Dauerkarte fürs Freibad. Bahn um Bahn bin ich dankbar für das blaue, kühle Nass. Das Wasser macht mich leicht. Die Kühle macht mich frisch.

Das Fahrrad steht nicht nur vor der Garage, sondern ich benutze es auch uns der Fahrtwind kühlt mein Gesicht.

Wir essen wieder im Garten. Ich lese Zeitung auf der Bank unter der Tanne. Ich kann zum arbeiten ins Baumhaus umziehen.

Die Tage sind lang. Auch abends kann ich noch im Hellen durch die Felder laufen, der untergehenden Sonne zuschauen.

Ja, für mich stimmt es: Summertime and the living is easy.

Und hoffentlich hat der Große dieses Gefühl auch. Nicht nur im Sommer. Sondern immer, wenn er an seine Kindheit denkt. Damit es ihm sein ganzes Leben wie Camus geht, der schrieb:

„In der Mitte des Winters erkannte ich endlich, dass ein unbesiegbarer Sommer in mir ist."

Moderation: Angela Krumpen