Blühendes Garagendach
Blühendes Garagendach

26.07.2020 - 07:10

Urlaub im Garten? Der Coronagarten. Teil 5

Urlaub im Garten machen. Das sagt sich so leicht. Aber wie macht man das?

Ein Jahr zu Hause bleiben – das kann doch nicht so schwierig sein. Dachte ich zumindest, als Corona aus vielen Gründen klarstellte, dass wir dieses Jahr nicht verreisen würden.

Zumal wir während der Coronazeit unseren Garten noch mal neu entdeckt haben und mit Fantasie und Arbeit vom Baumzimmer unter der Tanne, dem Sitzplatz auf dem Garagendach und dem kleinen Aufstellpool zwischen den Bambusgräsern am Gartenzaun, neue, schöne Orte darin geschaffen haben.

Darin werden wir doch wohl schöne Urlaubstage haben können, denke ich zuversichtlich.

Bis die Ferien anfangen. Und mir klar wird: Einfach zu Hause bleiben ist noch lange kein Urlaub.

Denn Kofferpacken, alle E-Mails im E-Mailfach beantworten und alle die anderen Dinge, die vor einem Urlaub zu erledigen sind, sind ja kein Selbstzweck. Nur wenn die Dinge geordnet sind, kann man sie für zwei, drei Wochen zurücklassen.

Zudem: In den Urlaub brechen wir zusammen auf. Und sind dann zusammen unterwegs. Essen gemeinsam und erleben dieselben Dinge.

Hier aber sind wir nur zusammen unter einem Dach. Die meiste Zeit schaut jede und jeder in seinen eigenen kleinen Medienkasten, lernt, arbeitet oder daddelt darin in Videos herum. Außer zum Abendessen isst jeder, wann er Hunger hat, aufsteht oder von den Aushilfsjobs kommt.Nur weil ich Urlaub machen will, ändert sich daran ja gar nichts.

Es hilft nichts, ich glaube, Urlaub zu Hause machen braucht ein bisschen Nachdenken.

Und Vorbereitung: Also, im E-Mailaccount eine Abwesenheitsmeldung einstellen. Und dann auch wirklich niemandem antworten. Sorgfältig einen Bücherstapel mit Lese- und Vorlesebüchern aussuchen. Und dann, wie im Urlaub, auch wirklich lesen und vorlesen.

Schließlich: Ein Urlaubsprojekt planen. Eines, das mit echtem Urlaub zu tun hat. Eine Idee habe ich schon: Seit 25 Jahren sammele ich auf der kleinen irischen Insel, auf der wir traditionell urlauben, bunte, von den Wellen geschliffenen Glasscherben. Für ein Mosaik „irgendwann, wenn ich mal Zeit habe.“

Irgendwann ist dann ja wohl jetzt. Ich bin gespannt, was daraus werden wird,

Und ein klitzekleines Bisschen auf den Gartenurlaub auch.