10.06.2018 - 08:00

Wort des Bischofs Die Mannschaft gewinnt immer!

Er ist kein Geheimnis: Kardinal Woelki ist ein großer Fußball-Fan. Sein Herz schlägt für den 1. FC Köln, aber natürlich freut er sich in diesen Tagen auf die Fußballweltmeisterschaft und hofft auf den Titel für Deutschland. Aber gewinnen ist nicht alles ...

Jetzt geht es bald endlich los! Natürlich drücke ich als Fußballfan unseren Jungs die Daumen. Ob die Mannschaft von Jogi Löw aber bei der Weltmeisterschaft in Russland wirklich ihren Titel verteidigen kann? Ich wünsche es mir ja, aber ich habe da doch noch einige Fragzeichen. Vielleicht warten wir einfach mal die Vorrunde ab…

Eines aber kann ich mit Sicherheit schon jetzt sagen: Fußball ist zuallererst ein Mannschaftssport. Klar, jede Mannschaft braucht herausragende Individualisten, die im entscheidenden Moment ihr Talent einbringen. Aber zuerst geht es immer um das nötige gute Zusammenspiel. Wenn eine Mannschaft auf dem Rasen – aber eben nicht nur dort – gut harmoniert und kommuniziert, ist das schon die halbe Miete. Fehler einzelner können ausgeglichen werden, wenn die alte Fußballweisheit „Einer für alle – alle für einen“ konsequent umgesetzt wird. Diese Mannschaftserfahrung gilt übrigens nicht nur im Fußball, sondern in fast allen Bereichen! Ob in der Wissenschaft, in der Arbeitswelt oder in unseren ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen. Als gutes Team können Menschen immer mehr – viel mehr erreichen!
Das gilt auch für uns als Christen. Ja, gerade unser Glaube braucht die Gemeinschaft. Erst in der Gemeinde, im Team mit anderen können wir unseren Glauben gemeinsam erleben und leben. Immer dort, wo wir unseren Glauben teilen, wo wir uns gegenseitig unsere Glaubenserfahrung mit–teilen, da wird die Liebe Gottes lebendig. Da spüren wir die Liebe, die Gott uns Menschen schenkt. Wer im Glauben an Gott lebt, der gehört übrigens immer zu den Gewinnern. Selbst, wenn die anderen mal mehr Tore schießen…

Ihr Rainer Woelki

Erzbischof von Köln