30.05.2012 - 14:47

Weltweit mit dem Malteser Hilfsdienst in der Erzdiözese Köln Delegation aus dem Südsudan zurückgekehrt

40 Jahre Bürgerkrieg hat der Süden des Sudan erlebt. Ein Krieg um Land, Vieh und Öl, der noch immer nicht zu Ende zu sein scheint. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan zwar ein unabhängiger Staat, aber der Krieg hat ihn und seine Bewohner gezeichnet. Zwischen Lehmhütten prangen jetzt Wahlplakate, aber die Bewohner hungern, leiden und sind von Krankheiten gezeichnet.

Schulen, Krankenhäuser und Bildungseinrichtungen werden von Malteser Hilfsdiensten aufgebaut und betreut. Soeben ist eine Delegation des Malteser Hilfsdienstes im Erzbistum Köln aus dem Südsudan zurück gekehrt und berichtet in dieser Sendung von ihren Eindrücken.