26.01.2012 - 14:11

Schottland, Irland, Frankreich Weltweit - Worldmusic

Mit seinen Fingernägeln könnte er Briefe und Suppentüten öffnen. Jochen Vogel braucht sie vor allem aber für sein Instrument, die Harfe. Er spielt ein Modell mit bronzenen Saiten, das lange Zeit als ausgestorben galt, ehe Musiker wie Rüdiger Oppermann damit begonnen haben, es wieder neu zu bauen. Der Kölner Jochen Vogel konnte nach einem Handwerker-Workshop ebenfalls sein erstes eigenes Instrument in den Händen halten und präsentiert es seitdem nicht nur im Rheinland (12. Februar in Köln), sondern auch dort, wo es ursprünglich herkommt: In Irland und Schottland. Die kommende Tournee wird ihn nach Polen führen.

Mit ZAZ ist französischer Chanson wieder auf der musikalischen Landkarte Europas aufgetaucht. Ihre Landsfrauen Keren Ann und Coralie Clement vertreten eine noch moderne Auslegung dieses Begriffs. Im Interview schildern die Musiker ihre Beziehung zu Ursprüngen und Traditionen.