Namibia: Am 21. März 1990 den langen Weg zur Unabhängigkeit vollendet
Namibia: Am 21. März 1990 den langen Weg zur Unabhängigkeit vollendet

18.03.2011 - 18:53

Namibia feiert seine Unabhängigkeit 21 Jahre frei

Es ist der 21. März 1990, als Namibia unabhängig wird - nach mehr als hundert Jahren Fremdbestimmung. Die Fahne der ehemaligen Besetzungsmacht Südafrika wird eingeholt. Ein Feuerwerk in den Landesfarben Blau-Rot-Grün erleuchtet am Himmel. Aus "Südwestafrika" wird die unabhängige Republik Namibia. 21 Jahre ist das jetzt her.

Aber die Probleme im Land sind in den vergangenen Jahren gleich geblieben: Armut, Arbeitslosigkeit, HIV/Aids, Kriminalität und Korruption. Wir wollen uns das Namibia von heute einmal genauer anschauen: Die Regierungspartei SWAPO genießt seit 21 Jahren uneingeschränkte Macht, kaum eine Oppositionspartei kann ihr dauerhaft die Stirn bieten. Was bedeutet das für die Entwicklung des Landes? Deutschland hat die Vergangenheit von Namibia stark mitgeprägt.

Bis 1914 war Namibia deutsche Kolonie und hieß "Deutsch-Südwestafrika". Zwischen Deutschland und Namibia besteht bis heute eine enge Bindung. Wie sieht die deutsch-namibische Entwicklungszusammenarbeit aus? Und: Seit der Unabhängigkeit wird in Namibia über eine Landreform diskutiert. Wie setzt sich die Regierung für eine gerechtere Umverteilung von Land ein?