06.07.2011 - 14:31

Herausforderungen für die Kirche des 21. Jahrhunderts Lateinamerika im Wandel

Lateinamerika gilt als der katholische Kontinent: Mit über 500 Millionen lebt dort mehr als die Hälfte aller Katholiken weltweit, Jahrhunderte lang waren Kirche und Glaube fest verwurzelt in Alltag und Kultur. Doch auch auf dem katholischesten aller Kontinente setzt ein gesellschaftlicher Wandel ein. Obwohl sich die Mehrheit der Latinos bei Umfragen noch immer als katholisch bezeichnet, besuchen nur wenige regelmäßig die Messe. Die Zahl der Priester geht zurück und parallel steigt der Zulauf bei den evangelikalen Gruppen: Allein in Brasilien hat sich der Anteil der Katholiken in nur 20 Jahren von 90 Prozent dramatisch auf 64 Prozent reduziert.

Das Lateinamerikahilfswerk der Deutschen Bischofskonferenz Adveniat feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Und auch dort fragt man sich, wie mit diesen neuen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts umzugehen ist. Welche Konsequenzen haben diese Entwicklungen für die für die pastorale Arbeit in Lateinamerika, aber auch in Deutschland? Und wie kann Kirche in Lateinamerika Akteurin in gesellschaftlichen Transformationsprozessen bleiben?

Adveniat feiert seinen 50. Geburtstag: "Lateinamerika Erfahrbar" - Tag der offenen Tür am 16. Juli 2011 in Essen.