22.09.2009 - 10:22

Haiti - Das Armenhaus Lateinamerikas Vergessenes Land

"In Lateinamerika", stellte einmal der Präsident Panamas fest, "gilt Haiti nicht als lateinamerikanisches Land. Die Haitianer sprechen eine andere Sprache. Sie haben andere ethnische Wurzeln, eine andere Kultur. Sie sind überhaupt sehr anders." Ebenso getrennt ist Haiti aber auch von den englischsprachigen Ländern der Karibik: "Haiti", sagte er, "ist der Nachbar, den keiner will, wahrhaftig ein Land ohne Verwandte."

Daran hat sich bis heute nichts geändert: Staatskrisen und Diktaturen machten Haiti zum ärmsten Land der westlichen Hemisphäre, die Hälfte der Einwohner kann nicht lesen und schreiben, fast jedes Jahr machen Wirbelstürme das kleine Land dem Erdboden gleich. Doch die Weltgemeinschaft schaut weg, denn in Haiti gibt es keine Bodenschätze, keine Ressourcen, keine strategischen Interessen - nur arme Menschen.