15.10.2012 - 10:00

Eine Sendung mit dem katholischen Hilfswerk Renovabis Kirche in Albanien - Aufbau und Projekte

Das Mittelmeerland Albanien im Herzen Europas ist nur wenigen Menschen bekannt. Zu stark hatten sich die kommunistischen Herrscher bis zur Wende 1990 abgeschottet. Wie zarte Pflänzchen konnten Religionsgemeinschaften deshalb erst nach dem Ende des Regimes und einer jahrzehntelangen atheistischen Zeit langsam wachsen. Zwar befindet sich die katholische Kirche des Landes nach wie vor in einer Diaspora-Situation, sie verzeichnet jedoch Zuwächse. In "weltweit" stellt Renovabis zusammen mit seinen Projektpartnern in Albanien die Arbeit der Kirche auf sozialen Gebieten und in ländlichen Strukturen vor.

Dabei werden u.a. die pastoralen Tätigkeiten in Diözesen, die Unterstützung von Studenten sowie Armen und der Kampf gegen die schreckliche Tradition der Blutrache unter die Lupe genommen. Zudem berichtet Renovabis - Hauptgeschäftsführer Pater Stefan Dartmann von den Eindrücken, die er während einer Reise in das Land gewinnen konnte.