Dürre in Äthiopien
Dürre in Äthiopien

19.10.2015 - 10:00

Eine Reise durch Äthiopien Die Wiege der Menschheit

Äthiopien hat sich erfolgreich den europäischen Kolonialherren widersetzt und noch vor 50 Jahren leistete Kaiser Haile Selassie dem vom Krieg gebeutelten Österreich finanzielle Hilfe. Einst war Äthiopien ein blühendes Reich.

Doch dann folgten Dürrekatastrophen, Misswirtschaft und Kriege. Heute gilt es als Armenhaus Afrikas, fast die Hälfte der Menschen ist unterernährt. Wie kam es zu dieser Entwicklung und welche Herausforderungen stellt das Land an die internationale Gemeinschaft? domradio weltweit mit einer Reise durch die wechselvolle Geschichte Äthiopiens.

Gäste im Studio: Markus Harmann (Diözesan-Caritasverband Erzbistum Köln) und Jean-Pierre Schneider (Direktor Caritas Bonn)

(Erstsendedatum: 07.07.2014)