27.06.2008 - 13:12

Die katholische Kirche in China "Dein Reich komme"- auch für die Menschen im Reich der Mitte

"China ist ein Prozess. Die chinesische Regierung macht immer Fortschritte, aber vielleicht sind solche Fortschritte zu langsam oder zu klein für westliche Menschen. Aber für uns Chinesen sind sie schon sehr groß." Franz Geng ist Chinese und katholischer Priester. Im Gespräch mit domradio räumt er ein, dass die Lage der Menschenrechte nicht "optimistisch oder sehr gut" sei; doch die Berichterstattung der westlichen Medien sei zu negativ. Das verletze auch ihn, nicht nur die chinesische Regierung.

Die Situation der katholischen Kirche in China ist spannend: Gerade einmal 12 Millionen von insgesamt 1,3 Milliarden Chinesen bekennen sich zur katholischen Kirche. Und auch dort gibt es noch eine Spaltung in eine offizielle Kirche und die sogenannte Untergrundkirche. Domradio weltweit versucht einen -ausgewogenen- Blick auf die Kirche in China und sucht nach Anzeichen der Verbesserung der Lage für die Christen in China.