04.06.2008 - 16:45

Das Internationale Jahr der Kartoffel Verborgener Schatz

Die Vereinten Nationen haben 2008 zum Internationalen Jahr der Kartoffel gemacht. Angesichts steigender Lebensmittelpreise und der vermehrten Nutzung von landwirtschaftlicher Anbaufläche nicht für Lebensmittel, sondern für Viehfutter und nachwachsenden Rohstoff wie Raps oder Soja, soll das Jahr die Bedeutung der Kartoffel als wichtiges Nahrungsmittel in den Entwicklungsländern verdeutlichen.

Neben der Geschichte der Kartoffel und ihrer Bedeutung für die Welternährung geht es in dieser Sendung um einen Rückblick auf die Ergebnisse des Welternährungsgipfel der FAO in Rom um den Zusammenhang des Sojaanbaus und der Verarmung der Indianer und Campesinos im Norden Argentiniens um die Chancen, mit fairem Handel die Bedingungen auch für kleinere Produzenten positiv zu beeinflussen.