18.11.2013 - 20:00

Chancen und Perspektiven der Zivilgesellschaft "Verantwortlich leben, solidarisch handeln"

Von der Kolpingsfamilie über die Nachbarschaftsinitiative für Obdachlose oder den lokalen Fußballverein bis hin zur Menschenrechtsgruppe: Zivilgesellschaftliches Engagement übernimmt vielfältige Aufgaben im sozialen Bereich, in der Bildung, im Sport, in Kunst und Kultur, im Umweltbereich oder in der Entwicklungszusammenarbeit, die der Staat nicht übernehmen will oder kann.

Aber nicht überall ergänzen sich Staat und Zivilgesellschaft: So manchem autoritären Regime gilt sie als oppositionelle Kraft gegen die staatliche Obrigkeit. Aber auch in Demokratien kann sie neue Entwicklungen anstoßen. Daher fördert Kolping International weltweit Projekte: Durch berufliche Bildung, Bildungsveranstaltungen und Aufklärung über soziale und politische Rechte befähigt das Kolpingwerk Menschen zu aktivem gesellschaftlichem und politischem Engagement und trägt so zur Stärkung der Zivilgesellschaft bei.