Trauriges Kind in Rumänien
Trauriges Kind in Rumänien

29.05.2017 - 10:00

Finale der Renovabis-Pfingstaktion über stille Migranten "Bleiben oder gehen?"

In wenigen Tagen wird im Bistum Görlitz die Renovabis-Pfingstaktion 2017 beendet. Unter dem Leitwort „Bleiben oder gehen?“ hat sie seit dem Kampagnenstart am 14. Mai im Erzbistum Köln das Schicksal der sogenannten „stillen Migranten“ beleuchtet.

Sie kommen aus Osteuropa, um sich "im Westen", z.B. in Deutschland, eine Zukunft aufzubauen. Viele von ihnen werden jedoch in ihre Heimat zurückgeschickt. Renovabis erläutert zu diesem Thema spezielle Aktionen im Bistum Görlitz, mit denen Menschen für die Sorgen der Osteuropäer sensibilisiert werden sollen. Dabei verweist das katholische Osteuropa-Hilfswerk auch auf den Höhepunkt der Kampagne: Pfingstsonntag, den vierten Juni. Dann wird in allen katholischen Gottesdiensten in Deutschland für Renovabis Geld gesammelt.

Moderation: Bernd Knopp
(DR)