20.10.2008 - 11:27

Bildung als Eintrittskarte für eine bessere Welt Projekt des Monats

Mariquita ist eine ländliche Kleinstadt, vier Autostunden von der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá entfernt. Die Stadt wächst rasch, weil viele Menschen wegen des jahrelangen, bürgerkriegsähnlichen Konfliktes ihre Heimatdörfer verlassen mussten. Mit dem Wenigen, was sie mitnehmen konnten, finden sie oft nur schwer einen neuen Anfang.

Viele Kinder und Jugendliche müssen ihre Schulausbildung abbrechen oder gar als Straßenkinder leben. Diese Mädchen und Jungen verkaufen Zigaretten und Süßigkeiten oder putzen Windschutzscheiben von Autos - häufig bis spät in die Nacht. Für den Schulbesuch bleibt den meisten keine Zeit. Doch nur eine gute Schulbildung kann die Basis sein für eine berufliche Ausbildung und Zukunft. Für die Kinder bedeutet Bildung die einzige Chance, später dem Kreislauf der Armut zu entkommen. Zudem sind sie in der Schule geschützt vor den Gefahren der Straße: Alkohol, Drogen und Gewalt. Deshalb hat Kolping 2001 in Mariquita eine Vorschule, eine Grundschule und inzwischen auch eine weiterführende Schule für rund 380 Schülern gebaut. Stichwort „Schule" Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes e.V.Pax-Bank Köln, Kto.-Nr. 15640014, BLZ 37060193