Monsignore Joachim Schroedel
Monsignore Joachim Schroedel

07.08.2017 - 10:00

Ägypten Katholisch in Kairo

Eigentlich nennen ihn alle nur "Abouna Joachim" – "Vater Joachim": Seit über 20 Jahren ist Monsignore Joachim Schroedel als Seelsorger in Ägypten.

Das Segenskreuz, das jeder orientalische Priester bei sich trägt, um die Menschen zu segnen: auch Monsignore Joachim Schroedel hat es stets dabei, um die Nähe zu seinen Glaubensbrüdern der Ostkirchen zu zeigen. "Ich trage es gern bei mir! Denn ich teile so das orientalische Priestertum mit dem meinen – und ich erlebe, wie dankbar viele Christen, besonders die Kopten, für dieses Zeichen sind", schreibt er in seiner Biografie: "Mit Segenskreuz und Handy". Seit über 20 Jahren ist Joachim Schroedel Seelsorger in Ägypten und dort für deutschsprachige Katholiken vom Libanon bis nach Eritrea zuständig.

In der Sendung weltweit spricht Schroedel über das Leben der Christen als Minderheit unter Muslimen. Über nahöstliche Mentalitätsunterschiede, die ihm so sehr ans Herz gewachsen sind. Über christlich-muslimische Ehen in seiner Gemeinde, die entgegen aller Vorurteile ganz wunderbar funktionieren. Und über die politischen Umwälzungen in Ägypten, die er in seiner Gemeinde, die nur wenige Minuten vom Tahrir-Platz entfernt liegt, hautnah miterlebte.

(Erstausstrahlung am 27.03.2017)

Moderation: Ina Rottscheidt