08.06.2010 - 12:28

Videoaufzeichnungen von Frère Roger im Internet Frère Roger: Anderen zuhören

Die Communauté de Taizé besteht seit 70 Jahren. Aus diesem Anlass, und zum fünften Jahrestag des Todes von Frère Roger, erscheinen auf den Internetseiten von Taizé jeden Monat bisher unveröffentlichte Aufnahmen von Gesprächen mit Frère Roger.

Die Geschichte von Taizé begann 1940, als Frère Roger mit 25 Jahren sein Geburtsland, die Schweiz, verließ und nach Frankreich zog. Während des Zweiten Weltkriegs ließ sich im kleinen Dorf Taizé nieder, das unweit der Demarkationslinie lag, die Frankreich damals teilte: ein guter Ort, um Menschen aufzunehmen, die auf der Flucht waren.Heute zählt die Communauté de Taizé an die hundert Brüder, Katholiken und Mitglieder verschiedener evangelischer Kirchen. Sie stammen aus über fünfundzwanzig Ländern. Durch ihr Dasein selbst ist die Communauté ein konkretes Zeichen der Versöhnung unter gespaltenen Christen und getrennten Völkern.Frère Roger wurde am 16. August 2005 im Alter von 90 Jahren während des Abendgebets getötet. Seitdem ist Frère Alois, den Frère Roger bereits Jahre zuvor zu seinem Nachfolger bestimmt hatte, Prior der Communauté.