26.03.2009 - 15:12

Von Tod und Sterben des Menschen Alles vorbei?

In der Karwoche gedenken die Christen am Karfreitag des Todes Jesu auf Golgatha. In der tiefen Trauer um das Sterben des Gottessohnes liegt für die Christen auch bereits das Geheimnis von Ostern: Der Tod ist nicht das letzte Wort! Jesus, der Christus, bleibt nicht im Tod, sondern wird am 3. Tag auferstehen von den Toten. Das apostolische Glaubensbekenntnis sagt deutlich: "... hinabgestiegen in das Reich des Todes." Genau auf dieses "Reich des Todes" schauen wir in dieser Themensendung genauer: Was ist der Tod, was passiert eigentlich im Tod? Welche Bedeutung hat er im Leben der Menschen, im Leben der Christen?

Wir sprechen mit Deutschlands bekanntesten Sterbeforscher, Bernard Jakoby und betrachten die Einstellung zum Tod in anderen Religionen. Kölns Weihbischof Dr. Heiner Koch spricht u.a. über den Auferstehungsglauben der Christen und erklärt in diesem Zusammenhang die biblischen Begriffe von Himmel und Hölle. Auch die Begleitung von Sterbenden (Hospizbewegung) wird ein Rolle spielen in unserer Themensendung in der Karwoche.