Heilige Pforte des Petersdoms
Heilige Pforte des Petersdoms

02.12.2015 - 10:00

Vor der Eröffnung des Heiligen Jahres Pforten auf für mehr Barmherzigkeit

Mehr als 30 Millionen Pilger werden in Rom erwartet in den kommenden 12 Monaten. Am 8. Dezember öffnet Papst Franziskus die Heilige Pforte im Petersdom und beginnt damit das von ihm ausgerufene "Heilige Jahr der Barmherzigkeit".

Unmittelbar vor dem Start des "Jubiläums der Barmherzigkeit" stehen die Vorbereitungen in Rom in den letzten Zügen. Mit einem feierlichen Gottesdienst im Petersdom beginnt ein in jeder Hinsicht außergewöhnliches Jahr für die Kirche. Die Öffnung der Heiligen Pforte, die sonst vermauert ist, ist äußeres Zeichen dafür. Nach der Pforte im Petersdom werden in der Zeit danach auch in den drei anderen päpstlichen Basiliken in Rom (St. Johannes im Lateran, St. Maria Maggiore und St. Paul vor den Mauern) Heilige Pforten geöffnet. Papst Franziskus hat in siner Verkündigungsbulle dazu angeordnet, dass in allen Bistümern weltweit ebenfalls eine "Pforte der Barmherzigkeit" geöffent werden soll. Wallfahrtsorte können das überdies tun.

Aber nicht nur die Heiligen Pforten stehen im Mittelpunkt der Sendung. Neben Informationen aus Rom über den Stand der Vorbereitungen, geht es schwerpunktmäßig auch um den Begriff der Barmherzigkeit. Was meint der Papst damit und wie kann man heutzutage barmherzig leben? Welche Herausforderungen sind damit verbunden?

Der Papst wird in der Fastenzeit sogenannte "Missionare der Barmherzigkeit" aussenden. Hintergründe dazu und zu den besonderen Möglichkeiten zum Sakrament der Versöhnung gibt es in "Das Thema", ebenso wie alles Wissenswerte rund um das Programm der kommenden Monate und auch ganz praktische Tipps für die Gestaltung des Jahres, in dem jeder Katholik aufgerufen ist, nach Rom zu pilgern.

 

 

 

Moderation: Matthias Friebe