29.01.2010 - 16:52

Die Herausforderungen des demographischen Wandels Ausrangiert und abgeschoben?

Heute ist jeder fünfte 65 Jahre und älter, in dreißig Jahren wird es jeder Dritte sein. In Würde zu altern – das ist sicher eine der großen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Denn bei ständig leerer werdenden Kassen, steigt gleichzeitig die Zahl immer älter werdender Menschen an, die einer intensiven Betreuung bzw. Begleitung und Pflege bedürfen. Und der Fachkräftemangel ist schon jetzt immens, denn der Pflegeberuf wird immer unattraktiver.

Diesen Schwierigkeiten müssen sich die Wohlfahrtsverbände tagtäglich neu stellen, auch der Caritasverband für die Stadt Köln, der seinen Klienten dennoch "Lebensqualität für jeden Tag" schenken möchte: durch Kontakt und Begegnung, Hilfen im Alltag, Angebote der ambulanten und stationären Pflege. Peter Kolakowski begrüßt in dieser Themensendung Gäste des Caritasverbands, die die neue Jahreskampagne der Caritas ("Experten fürs Leben") vorstellen, sowie Vertreter der bundesweit einzigartigen Landesinitiaitve Demenz-Service NRW und der Arbeiterwohlfahrt, die u.a. über neue Konzepte zur Betreuung dementer Menschen und kultursensibler Altenhilfe informieren.