05.06.2008 - 20:18

Warum Jugendliche kriminell werden "Immer mitten in die Fresse rein!?"

Sascha ist 19 Jahre alt und hat vier Jahre auf Bewährung. Mit 15 Jahren war er wegen gefährlicher Körperverletzung zwei Wochen in Jugendarrest. Ein Jahr war er "sauber", danach ist er wieder auf die schiefe Bahn gerutscht. Heute geht es Sascha wieder besser. Er versucht seinen Hauptschulabschluss nachzumachen. Constanze und Elisabeth haben ihn getroffen und sich mit ihm über die vergangenen Jahre unterhalten. Die Beiden gehen auf das Bertha von Suttner Gymnasium in Andernach und haben sich ausführlich mit dem Thema "Jugendkriminalität und Jugendgewalt" beschäftigt.

Immer wieder machen gewaltbereite Jugendliche Schlagzeilen. In der polizeilichen Kriminalstatistik ist Mitte Mai eine gute Nachricht zu lesen: Die statistisch registrierte Kriminalität ist im vergangenen Jahr in Deutschland zurück gegangen. Die schlechte Nachricht: Die Jugendkriminalität ist weiter gestiegen, besonders bei den Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren. Wie erlebt ihr diese Debatte um Jugendkriminalität? Sind Jugendliche tatsächlich krimineller und gewalttätiger geworden? Seid ihr selbst schon mal zum Opfer von Gewalt geworden oder ist euch vielleicht selbst schon einmal die Faust ausgerutscht? Sind ausländische Jugendliche gewalttätiger als deutsche Jugendliche? Wie soll man gegen gewalttätige und kriminelle Jugendliche vorgehen? Diskutiert mit uns im Sternzeit-Forum!