21.05.2009 - 10:54

Vater unser KREUZ & quer

Nach wie vor gibt's unter www.domradio-sternzeit.de die CD zu unserer Sendung zu bestellen: 14 Songs, die quasi das Best-Of dieser Rubrik "Abgehört" repräsentieren. Perfekte Studioproduktionen aus dem In- und Ausland in deutscher und englischer Sprache, bei denen man denken könnte, dass es sich um "ganz normale" Popsongs aus dem Radio handelt. Hört man dann mal etwas genauer auf die Texte, fällt natürlich schnell auf, dass es darin nur um den Einen geht und wie man ihn und seine Botschaft im Alltag finden und leben kann.

Alle Interpreten auf der CD sind Berufsmusiker, genauso wie Lady Gaga oder Jan Delay auch. Es ist also ganz natürlich, dass die musikalischen Versuche in den Gemeinden vor Ort dann nicht ganz so professionell ausfallen. Aber vielleicht kennt Ihr ja Beispiele von Kirchenbands, die Ihr selbst für ganz passabel haltet?! Wen dem so ist, gebt uns doch einfach mal einen Tipp per Mail über sternzeit@domradio.de , dann versuchen wir, Eure Gemeinde auch mal ins Radio zu bringen: sternzeit@domradio.de Die Band KREUZ & quer aus Mainz hat diese Chance genutzt, auf ihre neue Platte aufmerksam gemacht, und deshalb sind sie heute in der Sternzeit mit der CD "Spuren der Hoffnung". Das ist eine richtige Messe, als mit Songs zu jedem Liturgieteil: Ob Gloria, Credo oder Sanctus, man könnte theoretisch die komplette CD im Sonntagsgottesdienst nachspielen. Für die eigene Band und den Kirchenchor gibt es Notenausgaben zu der Messe. Den entsprechenden Link findet Ihr bei uns auf der Seite. Und zur Not kann man auch einfach zu den Playbacks singen, die KREUZ & quer zusätzlich auf die CD draufgespielt haben. Am Ende klingt das "Vater unser" dann beispielsweise so.Autor: Daniel Hauser