01.01.2004 - 00:00

Nachrichtenarchiv 01.01.2004 00:00 Glashaus - Haltet die Welt an

Es gibt immer wieder Musiker, denen reicht es nicht, ihre Musik einfach nur im Radio zu hören, die wollen die Playtaste selber drücken. Moses Pelhalm zum Beispiel. Jeden Sonntag moderiert er eine keine Radioshow, spielt da seine Lieblingsstücke und die Wünsche seiner Hörer. Und nun hat er zum dritten Mal eine CD aus so einer Sendung gemacht. „Nachtschicht Vol.3“ heißt das, und er präsentiert darauf mehr oder weniger bekannte Stücke zum Beispiel von Eminem und 50 Cent, von den Streets, von der Soul-Sängerin India.Arie, und natürlich auch Perlen von seinem eigenen Label 3p (deutsch gesprochen). Die Band Glashaus ist da nach wie vor das größte Zugpferd: Ruhige Soul-Stücke, gesungen von Cassandra Steen, die manche etwas weinerlich finden, aber andere auch genau ins Herz trifft. Sie ist nach Xavier Naidoo und Sabrina Setlur das dritte ganz große Telent, dass 3p hervorgebracht hat. Bei Glashaus singt sie die Texte von Moses P. Und sagt selbst „Ich bin zwar nicht so religiös wie er, aber irgendwie kann ich mich damit schon identifizieren“. Bei dem Song „Haltet die Welt an“ geht es um den Verlust eines geliebten Menschen und den Schmerz jenseit der Bauernweisheit „Das Leben geht weiter“. So traurig einem bei dem Text zu Mute sein kann, irgendwie strahlt die Musik widerum etwas Positives aus. Einigen Fans scheint dieses Lied in ihrer Trauerbegleitung sehr geholfen zu haben. Glashaus und „Haltet die Welt an“, zu finden auf dem neuen Sampler „Nachtschicht Vol. 3“. Daniel Hauser