04.01.2010 - 19:47

Leben nach einem Selbstmordversuch Neustart

Sie stand schon auf dem Hochhausdach. Sie wollte nicht s mehr, nur noch sterben. Da hat sie gemerkt, dass sie doch zu sehr am Leben hängt. Nadja hat den letzten Schritt nicht getan, sie ist nicht gesprungen. Heute ist sie 30 Jahre alt und hat einiges in ihrem Alltag verändert. Und sie hat eine Selbsthilfegruppe gegründet, um anderen Suizidgefährdeten mit ihrer Erfahrung Mut zu machen. Unsere Sternzeitreporterin Melanie Trimborn hat mit Nadja über Lebensmüdigkeit gesprochen - und über ihren neuen Lebensmut. Sie war mit Nadja bei der Arbeit und beim Yoga und hat sie auch zu Hause besucht.

Mit Nadjas Geschichte eines ganz besonderen Neubeginns starten wir in das neue Jahr 2010. Wir fragen euch: Habt ihr auch schon mal gedacht "Ich kann nicht mehr weiter, ich will nicht mehr leben?" Kennt ihr Menschen, die selbstmordgefährdet sind? Was glaubt ihr, wie kann man diesen Leuten am besten helfen? Und warum gibt es in euren Augen überhaupt so viele, die mit ihrem Leben nicht klar kommen?Uns interessieren aber auch eure ganz persönlichen Neuanfänge: Was habt ihr euch für 2010 vorgenommen? Was wünscht ihr euch für die zwölf kommenden Monate, die noch unberührt vor uns liegen? Glaubt ihr, dass es Sinn macht, mit guten Vorsätzen ein Jahr zu beginnen oder denkt ihr: "Das bringt doch sowieso nichts?" Schreibt uns unter sternzeit-forum.de!