08.02.2010 - 21:02

Karneval aus der Sicht einer Tanzgarde Zwischen Kölsch und Kamellen

Kölle Alaaf!!! Die fünfte Jahreszeit ist endlich wieder angebrochen. Das heißt schunkeln, fiere, danze. Am nächsten Donnerstag ist Weiberfastnacht und dann füllen sich die Straßen mit kostümierten Jecken. Doch was gehört sonst noch zum Karneval dazu. Kostüme – klar, Kölsch – na logisch. Doch was wäre eine Karnevalssitzung ohne Tanzgarden? Die wirbelnden Mariechen, die ihre über das Jahr einstudierten Tänze zum Besten geben, gehören zu den tollen Tagen genauso dazu, wie der Prinz und die Kamellen.

Sternzeitreporterin Bianca Breuer hat die Jungs und Mädels der Siegburger Funken Blau-Weiss von 1859 e.V. einen Tag lang begleitet. Von der Rathauserstürmung über kleine Seniorensitzungen im Altersheim bis hin zur großen Sitzung in Mainz- das bedeutet, eine Mischung aus Stress, Spaß und vor allem viele begeisterte Jecke.