31.03.2011 - 13:52

Firmes en la fe Alejandra Hernández

Auch wenn diese Tage gerade noch dem Karneval gehören und danach 40 Tage lang nichts mehr zu feiern ist: Das nächste Fest kommt bestimmt! Und das, was da kommt, war einst der Auslöser dafür, dass es die Sternzeit überhaupt gibt: Der Weltjugendtag ist gemeint! 16. bis 21. August 2011: Dann wird er wieder im großen Stil gefeiert, diesmal in Spaniens Hauptstadt Madrid. Der Papst hat schon darauf hingewiesen, dass man doch bitte bei Facebook fleißig Gebrauch machen soll von dem "Gefällt mir"-Button.

Vielleicht lernt dadurch manch einer zum ersten Mal in seinem Leben kennen, was der Weltjugendtag überhaupt ist. Und wenn Ihr wollt, könnt Ihr bei Facebook auch gleich Audios und Videos posten?! Zum Beispiel von der offiziellen Wjt-Hymne 2001. Sie heißt "Firmes en la fe", also "Fest im Glauben” und bezieht sich auf das Motto des Weltjugendtags, einem Ausspruch von Paulus, den Papst Benedikt beim letzten Mal in Sydney verkündet hat: "In Christus verwurzelt und auf ihn gegründet, fest im Glauben".

Bislang existieren drei verschiedene Aufnahmen des Songs dazu: Eine Fassung mit klassischem Gesang, Streichern und Bläsern, eine Version mit Orgel und Chor, und eine Popfassung mit der Sängerin Alejandra Hernández. Die insgesamt sieben Strophen sind von César Franco getextet, einem Weihbischof aus Madrid. Und er sagt dazu: "Die Strophen unterstreichen die heiligste Menschlichkeit Christu im Stile der spanischen mystischen Tradition und beabsichtigen, diese den Jugendlichen näher zu bringen". Na dann: Auf Madrid11.com findet Ihr den Song zum kostenlosen Download, und hier hört Ihr ihn nun zum ersten Mal in der Sternzeit: "Fest im Glauben" - "Firmes en la fe."--
Autor: Daniel Hauser