Philipp holt Schätze aus der Tonne
Philipp holt Schätze aus der Tonne

07.02.2015 - 12:00

Ein Zeichen gegen die Wegwerfkultur Containern

“Wir lieben Lebensmittel“- mit diesem Spruch werben Supermärkte auf überdimensional großen Plakaten. Trotzdem landen jeden Abend ganze Berge von Essen in Abfallcontainern: Äpfel, die nur kleine Schönheitsfehler haben, Müsli oder Milch, die in ein paar Tagen abläuft. Philipp B. findet das furchtbar und holt die Nahrungsmittel wieder aus der Tonne. Er geht containern.

Auch im Privaten ist das Wegwerfen von Nahrungsmitteln vollkommen normal. Jedes Jahr werfen die Deutschen Lebensmittel im Wert von über dreihundert Euro pro Kopf in den Müll. Die meisten davon noch original verpackt. Wie lässt sich so etwas rechtfertigen, während anderswo auf der Welt Kleinkinder vor Hunger aufgeblähte Bäuche haben? “Gar nicht!“ – meinen Philipp und seine Container-Kollegen. Sie wollen bewusst ein Zeichen setzen gegen die Auswüchse der Konsumgesellschaft. Deshalb holen sie brauchbare Lebensmittel aus dem Müll zurück. Einkaufen muss Philipp seitdem nur noch selten, denn alles, was er zum Kochen braucht, findet er im Abfall der Supermärkte. Unsere Sternzeit-Reporterin Hannah Radke hat ihm bei Lebensmittelsuche und anschließender –Verarbeitung über die Schulter geschaut.

Reporterin: Hannah Radke