05.09.2009 - 17:27

Als Profi-Kitesurferin bei der WM Wind, Wasser und Adrenalin

Ein unglaublich starker Wind weht alles weg, was nicht niet- und nagelfest ist. Am Strand von Fuerteventura findet gerade die Weltmeisterschaft im Kite- und Windsurfen statt. Während die Besucher Schutz vor Sonne und Wind suchen müssen, sind die Sportler voll in ihrem Element. Eine von ihnen ist Laila Puehringer aus Österreich, sie zum ersten Mal dabei. Das Kitesurfen hat sie vor einiger Zeit gelernt, Talent bewiesen und schnell ein paar Sponsoren von sich überzeugt.

Mit ihrem Drachen und einem Board muss sie jetzt raus aufs Wasser und alles geben, um mit waghalsigen Tricks die Konkurrenz auszustechen. Im ersten Jahr ist das Dabei Sein noch alles, sagt Laila, aber für die Zukunft möchte sie möglichst viel von den anderen Profis lernen -  und natürlich Spaß haben! Wie genau Kitesurfen funktioniert, und wie es ist, als Profisportler unterwegs zu sein, erzählt unsere Reporterin Julia Mahncke.Wie sieht es bei euch aus? Macht ihr professionell Sport oder wolltet vielleicht mal Fußballstar werden? Wie wichtig ist euch Sport? Habt ihr auch schon mal Wassersportarten ausprobiert und wie ist das mit den Sportarten wie Kitesurfen, Fallschirmspringen oder Snowboard fahren? Ist euch das zu gefährlich oder seid ihr verrückt und mutig genug, alles auszuprobieren? Diskutiert mit uns im Forum unter sternzeit-forum.de.