03.05.2010 - 17:14

Südafrika vor der WM Land der guten Hoffnung

"Ich glaube, dass Südafrika der schönste Platz auf Erden ist. Natürlich bin ich voreingenommen, aber wenn Sie die Naturschönheiten unseres sonnigen Südafrikas mit der Liebenswürdigkeit und kulturellen Vielfalt unseres Volkes und unserer zauberhaften Tierwelt zusammenfügen, dann müssen selbst hartnäckige Kritiker mit uns der Meinung sein, dass wir Südafrikaner mit einem traumhaften Land gesegnet sind." Ein Zitat des Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela. Er war maßgeblich daran beteiligt, die Fußballweltmeisterschaft 2010 in seine Heimat zu holen – zum ersten Mal überhaupt auf afrikanischen Boden.

Unterdessen ist Südafrika trotz seiner paradiesischen Landschaften noch immer ein von schweren Problemen gebeuteltes Land: Armut und Aids, Gewalt und enorme soziale Spannungen stehen auf der Tagesordnung. In domradio-Reisen sprechen wir mit einem passionierten Südafrika-Fahrer über Schönheiten und Schwierigkeiten des Staates. Wir fragen ihn, ob er die WM als Chance für Land und Leute sieht. Außerdem in domradio-Reisen: Kirchen in Mecklenburg Vorpommern - genutzte und umgenutzte.