22.10.2012 - 15:57

Per Rad durch den Herbst Kultur und Wellness inklusive

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war es das Verkehrsmittel der Massen und längst erlebt das Fahrrad eine anhaltende Renaissance. Umweltbewusstsein, Sport und Freizeit sind der Antrieb, zahllose Radfahrrouten durchziehen das Land. Ob durch Flusstäler oder über alte Bahntrassen - Urlaub per Rad ist für viele ein vergnügliches Muss. Abwechslungsreich sind all die Wege, gesund allemal. domradio stellt einige vor: so durch das Altmühltal und entlang der Nahe, oder auf den Spuren von Mozart im Süden oder Feininger im Norden Deutschlands.

Kartentipp: Es gibt zahlreiche Karten-Angebote für Radwanderer, so die soliden Radatlanten von Bikeline. Eine gute Übersicht über 40.000 (!) Kilometer Radwege in Deutschland gibt zum Beispiel das Buch "RadFernWege Deutschland". Wasserfest sind  die Rad-Karten von Kompass im Maßstab 1:70.000. Es lohnt sich aber auch ein Test der Kompass-Wanderkarten 1:50.000 mit Radrouten inklusive, die sich für Wanderungen per Rad und zu Fuß eignen.