09.12.2008 - 16:08

Im Dreiländereck Deutschland, Polen, Tschechien Via Sacra

"Via Sacra" (Heilige Straße) hieß der Hauptweg des Forums Romanum im alten Rom. Pompöse Triumpfzüge spielten sich auf der Straße ab ebenso wie das ganze normale Leben oder religiöse Feste. Im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien verbindet eine heutige Via Sacra heilige Orte des Abendlandes, sie ist Wegweiser durch einen bedeutenden europäischen Kulturraum, vebindet die Oberlausitz mit Böhmen und Schlesien.

Bedeutende Kirchen und Klöster reihen sich entlang dieser Via Sacra, so die große Dorfkirche in Cunewalde, das Kloster St. Marienstern oder das "Heilige Grab" in Görlitz.