Hochland in Armenien
Hochland in Armenien

12.11.2011 - 16:50

Die Kultur Armeniens und deren Pflege in Deutschland Fernes Land

Armenien ist ein fernes, faszinierendes Land: ein Hochland zwischen Kleinasien und Kaukasus, zwischen Schwarzem Meer und Kaspischem Meer, ein Grenzland von Europa zu Asien. Über die Jahrtausende strategisch wichtig, musste sich der älteste christliche Staat im Orient zwischen mächtigen Nachbarn immer behaupten, musste hinnehmen, dass die Landfläche immer kleiner wurde.

Seit 20 Jahren, seit dem Zerfall der Sowjetunion, ist Armenien ein unabhängiges Land. Aber weiterhin leben zwei Drittel aller Armenier verstreut in aller Welt, in Deutschland rund 35000. Die größte armenische Gemeinde ist in Köln anzutreffen, hier ist auch der Sitz des Primas. Alljährlich werden hier im November die armenischen Kulturtage veranstaltet: ein tiefer Einblick in Musik, Sprache und Liturgie des armenischen Volkes - und zugleich ein Erzählen vom fernen Land.--