Herbststimmung
Herbststimmung

20.09.2015 - 20:00

Haydns Oratorium "Die Jahreszeiten" schildert anschaulich den Herbst Wein, Weib und Gesang

Joseph Haydn schrieb über den Wechsel der Jahrzeiten ein ganzes Oratorium, das Werk ist umfangreich besetzt für Solisten, Chor und Orchester. Thema ist das Leben der Landbevölkerung während der vier Jahreszeiten.

Drei Gesangssolisten und ein Chor stehen für die Landbevölkerung, die ihr Leben an den Lauf der Natur anpassen müssen. Sehr lautmalerisch beschreibt Haydn, wie die Bauern vergnügt im Frühling das Feld bestellen, im Sommer ein Gewitter erleben, im Herbst die Freuden des Weins erleben und im Winter schließlich vor lauter Schnee fast vom Wanderweg abkommen.

In Musica erklingt der dritte Teil, der Herbst. Haydn beschreibt darin, wie die Bauern sich über die gute Ernte freuen und nach der harten Arbeit die Früchte der Natur genießen. Besungen wird das idyllische Leben der Landbevölkerung – die Bauern Lukas und Hanne singen gar ein Spottlied auf die vermeintlich verweichlichten Stadtmenschen. Dann folgt die musikalische Beschreibung einer herbstlichen Jagd. Der dritte Teil endet schließlich feuchtfröhlich mit einem Loblied auf den Wein.

Moderation: Mathias Peter